Jugend Aktuell

Mara Guth auch erfolgreich bei Renninger ITF-Junior

Siegerin im Doppel - Zweite im Einzel

Direkt im Anschluss an die Europameisterschaften als Einzelspielerin und mit der Mannschaft ging es für Mara und weitere Mädchen aus dem Porsche Junior Team nach Renningen bei Stuttgart, um dort ein ITF-Turnier der Kategorie 3 zu spielen. Das sehr gut besetzte Turnier war der Abschluss einer dann 4-wöchigen Nonstop Tour, die abwechselnd von den Bundestrainern Dirk Dier und Jasmin Wöhr betreut wurden.

Das Auftaktspiel in Renningen versprach für Mara gleich ein harter Kampf zu werden, musste sie doch gegen die englische Nationalspielerin Amelie Bisset antreten. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und verlorenem ersten Satz kämpfte sich Mara in die Partie und gewann noch das Match, wie auch die folgenden Spiele gegen Rebeka Kern, Noma Noha Akugue und die Italienerin Sofia Rocchetti, so dass sie das Finale gegen die Russin Erika Andreeva erreichte, die alle ihre Matches deutlich gewann.

Auch im Doppel verlief es ähnlich gut, so dass Mara mit ihrer Doppelpartnerin Eva Lys aus Hamburg nach einem Freilos in der ersten Runde gegen die schwedisch-deutsche Paarung Gustafsson/Rivkin und gegen die englisch-schweizerische Paarung Bisset/Granwehr gewinnen und auch dort in das Finale einziehen konnte. Gegnerinnen im Finale sollten die beiden deutschen Spielerinnen Janssen und Wirges sein.

Am Samstag hatte Mara also kurz hintereinander zwei Finalspiele zu absolvieren. Beide Spiele waren extrem eng und hart umkämpft. Das Einzel verlor Mara im dritten Satz denkbar knapp mit 6:7 und auch das Doppel war extrem eng und musste im dritten Satz im Champions-Tiebreak entschieden werden. Dieser ging nach 7:5; 6:7 mit 10:8 an das Duo Guth/Lys, so dass Mara ein Match ganz knapp verlor und eins ganz knapp gewann und nun an der Schwelle der Top 100 Juniorinnen der Welt steht.

Das Turnier in Renningen war der vorläufige Abschluss einer für Mara sehr erfolgreichen Turnierserie. Nun gilt es den Stoff der ersten Schulwoche nachzuholen, bevor es in der kommende Woche erneut mit Bundestrainer Dirk Dier nach Ungarn geht. 

20.08.2019

PTS Xavin tennis-nohe Bidi Badu Patricio Travel