LK-System

LK-Einstufung

Spielergebnisse und Sonderfälle

Grundsatz
Eine bereits erfolgte Einstufung kann nur aufgrund von Spielergebnissen verändert werden. Damen und Herren, die in der veröffentlichten Jahresrangliste des DTB vom 30. September erscheinen, werden der LK 1 zugeordnet. Bei Verlust der DTB-Ranglistenposition erhält der Spieler seine gerechnete Leistungsklasse. Bei Jugendlichen, die in der jeweils gültigen Jahresrangliste des DTB vom 30. September geführt werden, kann die LK durch den zuständigen Jugendwart des Landesverbandes angepasst werden. Bei Senioren, die in der jeweils gültigen TRP-Rangliste des DTB vom 31. Dezember geführt werden, kann die LK ebenfalls angepasst werden.
DTB- und HTV-Ranglisten

Sonderfälle
Bei einem Vereinswechsel oder Altersklassenwechsel bleibt die Leistungsklasse der Spieler bestehen. Bei neu hinzu kommenden Spielern von außerhalb des Geltungsbereichs des LK-Systems und bei Spielern, die erstmals oder nach einer zwei- oder mehrjährigen Spielpause wieder am Spielbetrieb teilnehmen, kann eine Einstufung erfolgen. Ohne Genehmigung können vom Verein bei neuen Spielern lediglich Einstufungen in die LK 15 und 23 vorgenommen werden. Weiter kann der Verein für Jugendliche, die in der Wettspielsaison 11 Jahre alt werden, eine Einstufung bis maximal LK 18 beantragen.

Ersteinstufungen
Wird von Seiten eines Vereins für einen Spieler, der noch nicht im LK-System erfasst ist, ein Antrag auf Ersteinstufung in die LK1-14 beantragt, so kann dem Antrag nur dann entsprochen werden, wenn die Spielstärke des Spielers anhand von Ergebnissen aus den letzten zwei Jahren, die auf die Spielstärke des Spielers schließen lassen (z.B. Turnierergebnisse, nat. Ranglistenposition, etc.) belegt wird. Trainingsergebnisse bzw. Schätzungen oder Eindrücke sind nicht ausreichend. Kann ein solcher Nachweis nicht erbracht werden, kann eine Ersteinstufung lediglich in der LK 15-23 erfolgen.

Neueinstufung nach Wettspielpause
Stellt ein Verein für einen Spieler, der zumindest in den letzten beiden Jahren keine LK-relevanten Ergebnisse erzielt hat, aber im LK-System erfasst ist, einen Antrag auf Neueinstufung, so erfolgt dieser in der Form, als dass die Spieler auf Antrag nach folgendem Schlüssel eingestuft werden können:

Inaktivität in Jahren

Neue LK gem. LK-Ordnung

Mögliche Einstufung max. in LK

2

+4

+2

3

+6

+3

4

+8

+4

ff.

ff.

ff.

Neueinstufung gemäß § 8.1 der Durchführungsbestimmungen zur LK-Ordnung
Gemäß § 8.1 der Durchführungsbestimmungen zur LK-Ordnung des DTB können - in begründeten Ausnahmefällen - SpielerInnen eine LK Neueinstufung beantragen, wenn dies für eine spielstärkegemäße Einstufung notwenidg ist. Eine derartige Änderung darf für jeden Spieler nur einmal vorgenommen werden.

Antrag auf LK-Einstufung

1. Neuer Spieler nimmt erstmals am Spielbetrieb teil - Antrag vom Verein in HTO zu stellen
2. Neuer Spieler außerhalb Geltungsbereich nimmt am Spielbetrieb teil - Antrag vom Verein in HTO zu stellen
3. Spieler nimmt nach zwei- oder mehrjähriger Spielpause am Spielbetrieb teil - Antragsformular
4. LK-Neueinstufung gemäß § 8.1 der Durchführungsbestimmungen zur LK-Ordnung - Antragsformular
5. Spieler, der in der laufenden Saison 11 Jahre alt wird - Antragsformular
6. Spieler, der maximal zwei LK-relevante Einzel bestritten hat - LK-Festschreibung

PTS Xavin tennis-nohe Bidi Badu Patricio Travel